24.–26.
Mai 2013
Rheinstraße 19
55116 Mainz
»Wie verändere ich die Welt?«

12 Designstudenten des Masterstudiengangs »Gutenberg-Intermedia«
der FH-Mainz versuchen auf diese Frage Antworten zu finden.


Während des do-gooder – Festival, das die Welt verändert, werden
die entstandenen Projekte präsentiert, Fragen gestellt, Zusammenhänge
beleuchtet und Raum für Diskussionen geboten.

Wir laden alle herzlich dazu ein, eigene Antworten zu finden und während
des Festivals die Welt mit uns ein wenig zu verändern.
Ausstellung

Die Ausstellung ist geöffnet
von Freitag, den 24. Mai 2013 bis Sonntag, den 26. Mai 2013,
11.00 bis 20.00 Uhr


Die Unsichtbaren
Was weißt Du über Menschen, die illegal in Deutschland leben? – Nicht viel? Nur Oberflächliches? Klischees? So erging es zumindest Merle Tebbe, Alex Schulz, Stephan Reichert und Wolfgang Landauer, die sich daraufhin auf Spurensuche begaben. Dabei durften sie sogar Menschen ohne Papiere treffen und deren Lebensgeschichten aus erster Hand erfahren. Als besonders interessant entpuppten sich die alltäglichen Hindernisse mit denen sich Betroffene auseinandersetzen müssen. Aus der Vielfalt der Informationen ist eine Zeitung und eine Fotoausstellung entstanden. Darüber hinaus zeigen die Studenten erste, exklusive Einblicke in den entstehenden animierten Kurzfilm.
Exklusion
Kathrin Hergt möchte mit ihrem Projekt auf die fehlende Barrierefreiheit im öffentlichen Raum aufmerksam machen und gesunde Menschen für dieses Thema sensibilisieren. Auf einer Website wird jeder die Möglichkeit haben, Fotos von Barrieren hochzuladen, die dann durch ein Bewertungssystem in den Fokus der Verantwortlichen rücken. Auf dem Festival wird sie durch drei provokante Installationen auf diese Problematik aufmerksam machen.
Lebensrahmen
Dieses ist eine Installation über die Gleichheit von Menschen mit und ohne körperlicher Behinderung. Sie soll aufzeigen, dass ­– entgegen der Vorurteile in der Gesellschaft – Menschen mit einer körperlichen Behinderung meist in einem ganz alltäglichen Berufs- und Familienleben integriert sind. Sie sind Individuen mit Persönlichkeit und Charakter wie Menschen ohne Behinderung auch.
Mit geschlossenen Augen
Der Karlsruher Fotograf Peter Empl hat über einen längeren Zeitraum die Künstler der Malwerkstatt bei ihrer Arbeit im Atelier und bei ihren performativen Aktionen fotografiert. Zu sehen sind Zeichnung und Malerei von Künstlern der Malwerkstatt der Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V.
Treffpunkt Terminal 1
Seit der Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest am Frankfurter Flughafen im Oktober 2011 herrscht ein anhaltender Konflikt zwischen der Fraport AG und den vom Fluglärm betroffenen Einwohnern in unmittelbarer Nähe des Flughafens. Vielen Menschen, vor allem Nichtbetroffenen, sind die genauen Argumentationen der beiden Parteien und die Thematik des Flughafenausbaus bisweilen, trotz der hohen Medienpräsenz, nicht ausreichend bekannt. Diese Tatsache möchten Annabell Gräf, Evelyne Werner und Désirée Korz mittels ihrer Foto- und Videoinstallation ändern.
Tu Gutes! Sei ein do*gooder!
»Bist du ein do*gooder?« – unter diesem Motto rufen Alice Schaffner und
Marie-Niamh Dowling dazu auf, sich an die letzte gute Tat zu erinnern und davon
auf der Vorderseite einer Postkarte zu erzählen. So sammelten sie seit Januar 2013 kleine Anekdoten, Zeichnungen und Geschichten – 200 gute Taten, die sie auf
ihrer Homepage präsentieren. Inspiration für andere etwas Gutes zu tun.
Mehr Infos und gute Taten gibt es auf www.do-gooder.eu
Unterm Strich
Dieses intermediale Buch durchleuchtet die 20 größten und relevantesten Hilfsorganisationen Deutschlands. Durch Informationsgrafiken werden Einnahmen, Ausgaben, Projekte und Projektländer strukturiert dargestellt und bieten so eine konkrete Entscheidungshilfe beim Spenden. Neben den bekannten Größen der Branche wie »Unicef«, »Plan International« oder »Brot für die Welt« hat Marcel Salland auch weniger bekannte Organisationen wie die »Bibel TV Stiftung« oder »Kirche in Not« unter die Lupe genommen.
Wie verändere ich die Welt?
Alice Schaffner und Marie-Niamh Dowling stellten sich die Frage, ob Designer und Designerinnen die Welt verändern können und begaben sich auf die Suche nach visuellen Antworten: »Zehn Plakate, die die Welt verändern«. Gefragt wurden bekannte Gestalter aus dem kreativen Dunstkreis Design, Kunst, Werbung und Literatur. Geantwortet haben: Monika Aichele, Frank Berzbach, Juli Gudehus, Klaus Hesse, Fons Hickmann, Uwe Loesch, Sebastian Pataki, Niklaus Troxler, Andreas Uebele und Richard Clever – herzlichen Dank! »Zehn Plakate, die die Welt verändern« – erstmals zu sehen am 23. Mai 2013 in Mainz.
www.zehn-plakate.de
Das Cradle to Cradle Manifest
Cradle to Cradle ist ein Konzept zur Revolutionierung von Produktionsprozessen. Die Produkte von heute werden zu den Rohstoffen von morgen. Dabei fordert dieses Konzept keine Veränderung des Konsumverhaltens. Im Gegenteil, es darf sogar mit gutem Gewissen verschwendet werden. Die große Stärke von Cradle to Cradle ist, dass man auch »öko-resistente« Zielgruppen erreichen kann. Zum Beispiel Wirtschafts-Studenten an privaten Elite-Hochschulen, für die Sebastian Rothgerber ein Direktmarketing-Paket entwickelt hat.
Alte Beutel übrig?!
Jeder von uns hat doch alte Baumwolltaschen herumliegen, die nicht mehr gebraucht werden. Hast du auch welche? Dann werde den Ballast los und leg sie in eine der knallbunten Sammelstellen in der FH oder in der Uni oder gib sie bei uns ab. Wir schenken den Beuteln ein neues, tolles und weltverbesserliches Leben!
Mülltagebuch
Eine Woche lang wurde der Verpackungsmüll einer 25jährigen Designstudentin dokumentiert und in verschiedene Kategorien eingeteilt. Dieser vermeintlich harmlose Müll bekommt jedoch bei näherer Betrachtung eine ganz neue Bedeutung. Diese wollen wir anhand dieses Projektes verdeutlichen.
Hühnerhaltung
Die Installation veranschaulicht die vier verschiedenen Formen der Hühnerhaltung. So z.B. die Bodenhaltung, bei der 1 Quadratmeter für neun Hühner zur Verfügung steht. Mit unserer Installation wollen Sarah Dernst, Manuel Rendenbach und Marilen Rauch die Menschen dazu bewegen bewusster einzukaufen und somit aktiv Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.
Und da liegt der Hase in der Pfeffersauce – analoge Fotografien
324 Bilder entstanden durch das Obdach-Team, während der Arbeit an der Mainzer Straßenzeitung »Obdach«. Dieses Team besteht aus Menschen, die entweder obdachlos oder in der Vergangenheit in Obdachlosigkeit gelebt haben. Die Ausstellung gibt ihnen eine Bühne, zeigt kreatives Potenzial und vermittelt neue Sichtweisen.
Programm

Freitag, 24. Mai


»Symposium«
Können Designer die Welt verändern?

Hat Design das Potential, einen Beitrag zur Verbesserung der Welt hinsichtlich ökologischer
Verantwortung und sozialer Gerechtigkeit zu leisten? Kann sich ein Designer überhaupt solch eine
klare moralische Haltung erlauben? Maßt sich Design zu viel an? Kann Design dazu beitragen
einen gesellschaftlichen Wandel hervorzurufen? Und wie viel »Vision und Utopie« im Design ist
gut – wann schadet es?
Wie viel Macht und Verantwortung trägt ein Designer also wirklich?


Darüber diskutieren wir mit:
Prof. Dr. Gerda Breuer
Dorothea Hess (AGD)
Bernd Draser
Andreas Sauer
Michael Volkmer (Scholz & Volkmer)

– Einlass: 18 Uhr

Eintritt:
Student: 5€
Andere: 10€




Samstag, 25. Mai


»Pecha Kucha« Regionale Weltveränderer stellen sich vor:
Mainzer »Arztmobil« – Prof. Dr. med. Dipl.-Soz. Päd. Gerhard Trabert
Kindern helfen – Roman Krug
best-before Joghurtbecher – Dane Smith-Horn, Viola Wengler, Vasiliki Corakas
Ministerium für Glück und Wohlbefinden
Taste The Waste – Ralf Dilger
Die Summler – Thomas Lempa, Marvin Zimmer, Johannes Schiebe
MVGmeinRad – Jörg Madwig
Freifunk Mainz – Julius Lebert

– Einlass: 15 Uhr

»Performance« Wie die Kinder
Eine Unschulds-Performance von The Complete Group.
Sie sagen: »Das tut man nicht«.
Sage ihnen: »Habt keine Angst«.
Sage ihnen: »Wir spielen ja nur«.
Sage ihnen: »Wir sind wie Kinder«.
Sage ihnen: »Dass wir durch eine einfache Bewegung alles verändern können«.
The Complete Group besteht aus Laien, aus professionellen Künstlern, aus Behinderten und Nichtbehinderten. Die Gruppe hat keine feste Zusammensetzung.
Idee und Konzeption: Wolfgang Sautermeister


»Benefizkonzert«
Nadjana und Band
Odile & Odyssey
Elektronisches Tanzfest

– Einlass: 18 Uhr

Eintritt: auf Spendenbasis
Die Spenden gehen an die Malwerkstatt der Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V. www.lebenshilfe-duew.de



Sonntag, 26. Mai


Finissage


Das mobile Café »Zum Bauwagen« sorgt mit kalten Getränken und leckeren Speisen für das leibliche Wohl.
Mit seinen veganen Speisen kümmert sich der zerlegbare Imbissstand "Möhren Milieu" um euren großen Hunger


Wir laden herzlich dazu ein, mit uns die Welt zu verändern vom 24. 05. – 26. 05. 2013

Workshops

Zur Anprobe

Aus Alt mach Neu! Die Mainzer Modedesignerin Melle Munz zeigt (Freitag) wie man mit wenigen Handgriffen und viel Liebe zum Detail aus alten Klamotten individuelle Hingucker zaubern kann.
www.zuranprobe.de


Urban Intervention

Adbusting, Urban Knitting, Eyebombing… Der Diplomdesigner und Streetart-Künstler »Kong« liebt es mit kleinen Eingriffen in den öffentlichen Raum Menschen aus ihrem Alltag herauszureißen und sie zum Nachdenken zu bewegen. Mainz wird zur Leinwand: Innerhalb des Workshops (Freitag & Samstag) sollen eigene Ideen entwickelt und umgesetzt werden.
www.ichbinkong.de


Freifunk Mainz

Ein freies WLAN-Netz für Mainz! Mach mit und werde Teil der globalen Freifunk-Community: Innerhalb des Workshops (Samstag & Sonntag) basteln wir gemeinsam an einem freien Funknetz für Mainz; bauen eigene biQuad Antennen und konfigurieren offene WLAN-Hotspots für Zuhause.
www.freifunk-mainz.de


Die Materialkosten für die Workshops betragen zwischen 10€ und 25€.
Anmeldung bis zum 15.Mai per Email: workshop@do-gooder-festival.de


Partner


Verantwortlich
Marie-Niamh Dowling, Annabell Gräf,
Kathrin Hergt, Désirée Korz,
Wolfgang Landauer, Stephane Reichert,
Sebastian Rothgeber, Marcel Salland,
Alice Schaffner, Alex Schulz,
Merle Tebbe, Evelyne Werner

Rheinstraße 19
51166 Mainz

info@do-gooder-festival.de



Masterstudiengang 2012/13
FH Mainz | Gutenberg-Intermedia

Leitung:
Johannes Bergerhausen, Stefan Enders, Taner Ercan, Sylvie Pagé,
Charlotte Schröner, Bettina Tabel, Tonia Yüksel
www.gutenberg-intermedia.de



Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.


Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.


Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.


Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.


Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.


Quellenangaben: Disclaimer von eRecht24